LMU Medizinische Fakultät IBE IBE
Suche:
Home  |  Sitemap  |  RSS RSS  |  www.lmu.de  |  Medizinische Fakultät  |  LMU-Portal
IBE - Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie

Projekte des Instituts Standort Großhadern

Laufende Projekte

familienstudie
"Familien schützen und stärken – Umgang mit familiärem Darmkrebs“
Etwa 20% aller Erkrankungen am kolorektalen Karzinom ereignen sich in Familien mit einem erhöhten familiären Risiko. Familien mit Risikohintergrund brauchen spezifische Schutzme¬chanismen. Bei erhöhtem familiärem Risiko werden weiterhin Männern und Frauen in der aktiven Familienphase mit der Krankheit konfrontiert. Familien in dieser Situa¬tion zu stärken, verlangt fokussierte Aufklärung, Beratung und Unterstützung. Die Studie erarbeitet erstmals für Deutschland Daten, die das Ausmaß des familiären Risikos beim kolo¬rektalen Karzinom in Deutschland präzise beschreiben und eine quantitative Grundlage zur Planung von adäquater Aufklärung liefern.  [mehr]
logo_kopf
Neuste Erkenntnisse zeigen, dass Menschen mit schweren Bewusstseinsstörungen (Persistent Vegetative State (PVS) und Minimally Conscious State (MCS) – „Wachkoma“) auch nach ein bis zwei Jahren das komplette Bewusstsein oder Teile davon wiedererlangen können  [mehr]
heatneu.jepeg
Der Lehrstuhl ist an der "Hyperthermia European Adjuvant Trial (HEAT) Klinische Phase III Studie" beteiligt und für die Biometrie/Datenbank verantwortlich  [mehr]
DSGZ_logo
Der Lehrstuhl ist zentral beteiligte Institution am IFB - Schwindel, ( Integriertes Forschungs- und Behandlungszenrum für Schindel, Gleichgewichts- und Augenbewegungsstörungen, einem Programm des Bundesministriums für Bildung und Forschung  [mehr]
haematosys-logo
Im interdisziplinären Konsortium Haematosys haben sich Partner aus führenden klinischen hämatoonkologischen Studiengruppen, Pathologen, Genetiker, Zellbiologen sowie Mathematiker, Statistiker und Bioinformatiker zusammengeschlossen. Ziel ist die Entwicklung neuer prädiktiver Modelle der Blutbildung und Modelle für zwei hämatopoetische Neoplasien, der Chronisch Myeloischen Leukämie [CML] sowie den B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphomen. Die Modelle sollen zu einem besseren Verständnis der Prinzipien der Gewebsorganisation und zu optimierten Therapiekonzepten führen.  [mehr]
mhochvier
Am Projekt Mhoch4 - Spitzencluster München ist der Lehrstuhl an den Strukturprojekten Trial Service Center, Data Integration Systems und e-Academy beteiligt  [mehr]
mchealthneu
Demographic change and continuous, if not accelerated medical progress will seriously challenge our health care and its financing in the coming decades. To cope with this challenge in a rational way, we require a detailed understanding of the issues at stake based on high quality scientific evidence.  [mehr]
spacelogo_jpeg
Der Lehrstuhl ist beteiligt an der Studie SPACE-2 (Stent Protected Angioplasty versus Carotid Endarterectomy).  [mehr]
Impressum - Datenschutz - Kontakt