LMU Medizinische Fakultät IBE IBE
Suche:
Home  |  Sitemap  |  RSS RSS  |  www.lmu.de  |  Medizinische Fakultät  |  LMU-Portal
IBE - Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie

Langzeitversorgung Wachkoma

 

Projektleitung:               Dr. Martin Müller

Projektkoordination:     Hanna Klingshirn, MPH

 

Kooperationspartner:    PD Dr. med. Andreas Bender                               logotherapiezentrum_burgau_88380de
                                        
Therapiezentrum Burgau               

 

Förderer:                         DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft     dfg_logo  
                                         Förderkennzeichen: MU 3603/1-1


Beschreibung:

Neuste Erkenntnisse zeigen, dass Menschen mit schweren Bewusstseinsstörungen (Persistent Vegetative State (PVS) und Minimally Conscious State (MCS) – „Wachkoma“) auch nach ein bis zwei Jahren das komplette Bewusstsein oder Teile davon wiedererlangen können. Dennoch gibt es zur langfristigen Versorgung dieser Patientengruppe in Deutschland keine aktuellen Studien. In der rehabilitativen Langzeitversorgung (Phase F des neurologischen Rehaphasenmodells) ist Grundsätzlich von einem hohen Pflege- und Therapiebedarf auszugehen. Es fehlen jedoch Untersuchungen zur Assoziation von Art und Umfang rehabilitativer Versorgungsangebote mit relevanten Endpunkten wie funktionellen Veränderungen, Rehospitalisation oder Mortalität. Um die rehabilitative Versorgung von Menschen mit schweren Bewusstseinsstörungen einer detaillierten Analyse zugänglich zu machen, ist ein valides Erhebungsinstrument notwendig. Ziel dieses Projektes ist deshalb die Entwicklung eines Instruments zur Beschreibung der rehabilitativen Versorgung von Menschen mit schweren Bewusstseinsstörungen in der stationären und ambulanten Langzeitversorgung (Phase F). Mit diesem Projekt möchten wir langfristig den Zugang zur Evaluation dieser speziellen Versorgungssituation verbessern.

 

Laufzeit: Mai 2013 – April 2014

 

Impressum - Datenschutz - Kontakt