IBE
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrstuhl für Genetische Epidemiologie am Helmholtzzentrum

  • Genetische Epidemiologie am Helmholtzzentrum
  • Kontakt

molecule

Der Lehrstuhl bzw. das Institut für Genetische Epidemiologie (IGE) beschäftigt sich mit der Planung, Durchführung und Auswertung von Projekten zur Identifizierung genetischer Faktoren, die zur Entstehung komplexer Krankheiten beim Menschen beitragen. Dies beinhaltet die Anwendung, Weiterentwicklung und Implementation verschiedenster statistischer Methoden, z.B. für seltene genetische Varianten, mitochondriale DNA, Gen-Gen- und Gen-Umwelt-Interaktionen, Familienstudien sowie die Berücksichtigung von Populationsstrukturen.

Durch die Aufklärung von krankheitsrelevanten genetischen Faktoren wird ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung neuer Therapien geleistet. Weiterhin ist es mit Hilfe von Prädiktionsmodellen möglich, Personen zu identifizieren, die ein erhöhtes Risiko für eine bestimmte Krankheit haben. Dies bildet die Grundlage für individualisierte Behandlungs- oder Präventionsmaßnahmen.