LMU Medizinische Fakultät IBE IBE
Suche:
Home  |  Sitemap  |  RSS RSS  |  www.lmu.de  |  Medizinische Fakultät  |  LMU-Portal
IBE - Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie
Prof. Dr. André Michael Toschke MSc, MPH

Hr. Prof. Dr. André Michael Toschke , MSc, MPH


Nachruf

André Michael Toschke wurde am 17. Februar 1972 in Recklinghausen geboren. Er besuchte von 1978 bis 1991 die Grundschule und das städtische Gymnasium in Datteln und studierte von 1991 bis 1998 Medizin an der Universität Essen. An der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München studierte er von 1999-2001 Public Health (MPH) und von 2003 bis 2005 Statistik (MSc). André Michael Toschke habilitierte 2006 in Epidemiologie an der LMU.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitet er 2001 und 2002 am Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE) der LMU München. In 2002 war er ebenfalls Gastwissenschaftler an der Enheten for Klinisk Epidemiologi, Karolinska Institutet Stockholm und kehrte 2003 als wissenschaftlicher Assistent (C1) ans Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der LMU zurück. Von 2006 bis 2009 war er Senior Lecturer (entspr. Associate Professor in USA) am Department of Public Health Sciences, Division of Health and Social Care Research, King’s College London, UK. Im September 2009 trat er die Stelle als Universitätsprofessor (W2) für Biometrie mit Schwerpunkt Beobachtungsstudien am IBE der LMU an.

André Michael Toschke war Arzt und Epidemiologe. In seinen Arbeiten verwendete er moderne fortgeschrittene epidemiologische Methoden zur Beantwortung drängender Gesundheitsfragen. Methodisch beschäftigten ihn Verfahren zur Analyse nicht-randomisierter Studien, die Modellierung longitudinaler Gesundheitsdaten, sowie die standardisierte Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen. Thematisch kreisen seine Arbeiten um die Themen kindliche Adipositas und Schlaganfall. Er initiierte mit klinischen Partnern große Projekte zur Kinder- und Jugendgesundheit, die durch die Deutsche Krebshilfe im Rahmen des Förderschwerpunktprogramms “Primärprävention“ gefördert wurden und war Mitantragsteller in einem großen Projekt des National Institute for Health Research (NIHR, GB): Modelling, evaluation and implementing cost effective services to reduce the impact of stroke.

André Michael Toschke hatte seine Professur an der LMU im September 2009 angetreten. Er war Koordinator des internationalen Masterstudienganges MSc Epidemiology der Medizinischen Fakultät der LMU, an dem er auch Epidemiologie unterrichtete. Für die Studenten der beiden Masterprogramme am IBE war sein offener und begeisternder Charakter eine wichtige Quelle der Motivation zum Studium und zur Entdeckung der Epidemiologie.

André Michael Toschke hat mit großem Elan Forschungskooperationen in seiner neuen Position aufgebaut und für seine Arbeit ein intensives Netzwerk entwickelt. Er ist im April 2010 plötzlich und schwer erkrankt. Für das IBE ist damit die Entwicklung neuer und richtungsweisender Visionen im Bereich der Prävention und Versorgungsforschung zum Erliegen gekommen. Sein Tod am 2. Februar 2011 hat seine Freunde und Kollegen am IBE sehr erschüttert.

Impressum - Datenschutz - Kontakt