IBE
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Institut für Medizinische Informationsverarbeitung Biometrie und Epidemiologie (IBE)

self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift
self.bildunterschrift

Das 1974 gegründete Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE) besteht aktuell aus fünf Lehrstühlen: Biometrie und Bioinformatik, Public Health und Health Service Research, genetische Epidemiologie, kardiovaskuläre Epidemiologie sowie Epidemiologie. Den einzelnen Lehrstühlen sind verschiedene Professuren sowie Arbeitsgruppen zugeordnet. Insgesamt befassen sich hierbei über 120 Mitarbeiter mit der Verarbeitung und Analyse medizinischer Daten. Darüber hinaus stellt das IBE einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Planung, Randomisierung und Auswertung klinischer Studien und sonstiger medizinischer Forschung und Projekte.

Meldungen

  • webseite

    11.07.2017 · News

    Neuauflage der IBE-Webseite

    Die Webseite des IBEs wurde strukturell und optisch überarbeitet. mehr

  • difuture2

    10.07.2017 · News

    DIFUTURE Konsortium

    KUM und IBE sind Partner des DIFUTURE Konsortiums, das sich bei der Medizininformatik-Initiative des BMBF um die Einrichtung von Datenintegrationszentren erfolgreich beworben hat. mehr

  • i-am-a-student-1412778_960_720

    30.06.2017 · News

    Evaluation des nationalen Neugeborenen - Hörscreening - Programms

    Das IBE hat zusammen mit der Universität Münster unter Leitung des Bayerischen Landesamt für Gesudheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) im Auftrag des Gemeinsamen Bundesaussschuss (GbA) die Evaluation des nationalen Neugeborenen-Hörscreening-Programms durchgeführt. mehr

  • gertrud_neher

    21.06.2017 · News

    Nachruf: Gertrud Neher

    Am 21. Juni 2017 ist Frau Gertrud Neher viel zu früh verstorben. mehr

  • users-group

    15.05.2017 · News

    Münchner Public Health Forum am 05. Juli 2017

    Im Sommersemester 2017 organisiert der Masterstudiengang Public Health in Zusammenarbeit mit dem Münchner Zentrum für Gesundheitswissenschaften und der Pettenkofer School of Public Health (PSPH) wieder das "Münchner Public Health Forum" als öffentliche Vortragsreihe, diesmal mit Dr. Verina Wild zum Thema: "Warum wir Public Health Ethik brauchen. Das Beispiel der Gesundheitsförderung und Prävention". Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 5.07.2017 17.00 Uhr s.t. im Senatssaal im Hauptgebäude der LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1. mehr

Alle Meldungen


Servicebereich