IBE
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Statistische Methoden in der Epidemiologie (16431) (Mansmann, Rieger, Jurinovic)

Die Veranstaltung besteht aus Vorlesungen und Übungen und findet an den Wochentagen Dienstag und Donnerstag statt.

Neuigkeiten:

  • [18.03.2013] Die Klausur ist korrigiert. Die Ergebnisse hängen im Schaukasten gegenüber des Prüfungsamtes (Institut für Statistik, 1. Stock) aus.
  • [18.01.2013] *** ACHTUNG: Die Vorlesung am 22.01. entfällt! ***
  • [17.01.2013] Die Klausuranmeldung ist abgeschlossen. Es wurden Anmeldebestätigungen versandt.
  • Klausurmodalitäten: Als Hilfsmittel zugelassen sind alle Vorlesungs- und Übungsunterlagen, jedoch keine weiteren Bücher. Bitte bringen Sie zur Klausur einen nicht-programmierbaren Taschenrechner und einen Lichtbildausweis mit. Es darf nicht mit Bleistift geschrieben werden.

Ort und Uhrzeit der Veranstaltungen:

Tag

Ort

Uhrzeit

Dienstag Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz, D Z001 8:15-10:00 Uhr
Donnerstag Seminarraum des Statistik-Instituts, Ludwigstr. 33, Raum 144 8:30-10:00 Uhr

Termine und Themen:

Die Vorlesung behandelt drei Themenblöcke:

  1. Studiendesigns und Regressionsverfahren
  2. Kausalität in der Epidemiologie
  3. Räumliche Epidemiologie

Tag

Datum

Thema

Veranstaltung

Dozent

Material

Di 16.10. Einführung Vorlesung Mansmann Folien 1
PubertyBlues
Do 18.10.   Übung 1 Rieger Blatt 1
Di 23.10. Kohorten-Studien (1) Vorlesung Mansmann Folien 2
Do 25.10.   Übung 2 Rieger Blatt 2
R-Code 2
Di 30.10. Kohorten-Studien (2) Vorlesung Mansmann  
Do 01.11. - F e i e r t a g -
Di 06.11. Fall-Kontroll-Studie (1) Vorlesung Mansmann Folien 3
Materialien
Do 08.11.   Übung 3 Rieger Blatt 3
Datensatz
R-Code 3
Di 13.11. Fall-Kontroll-Studie (2) Vorlesung Mansmann Folien 3 Appendix
Do 15.11.   Übung 4 Rieger Blatt 4
Lösung Blatt 4
Di 20.11. Regressionsmodelle (1) Vorlesung Mansmann Folien 4
Do 22.11.   Übung 5 Rieger Blatt 5
R-Code 5
Di 27.11. Regressionsmodelle (2) Vorlesung Mansmann  
Do 29.11.   Übung 6 Rieger Blatt 6
Datensatz
R-Code 6
Di 04.12. Kausalität in der Epidemiologie (1) Vorlesung Mansmann  
Do 06.12.   Übung 7 Rieger Blatt 7
Datensatz
R-Code 7
Di 11.12. Kausalität in der Epidemiologie (2) Vorlesung Mansmann Folien 5
Material
Do 13.12.   Übung 8 Jurinovic  
Di 18.12. - e n t f ä l l t -      
Do 20.12. - e n t f ä l l t -
Di 08.01. Kausalität in der Epidemiologie (4) Vorlesung Mansmann Literatur
Do 10.01.   Übung 9 Jurinovic Literatur
Di 15.01. Räumlich-zeitliche Modelle Vorlesung Mansmann Folien 6
Do 17.01.   Übung 10 Jurinovic Materialien
Di 22.01. - e n t f ä l l t ! -      
Do 24.01.   Übung 11 Jurinovic  
Di 29.01. Studien-Beispiel Vorlesung Mansmann Folien 7
Do 31.01.   Übung 12 Jurinovic Blatt 11
Do 07.02. Klausur
(Dauer: 120 Min.)
Beginn:
8:15 Uhr!
Hörsaal
E 216, HGB
 

* Vorlesungs- und Übungsunterlagen sind passwortgeschützt. Das Passwort wird in der Vorlesung mitgeteilt.


Literatur (für Teil 1):

  • Clayton David, Hills Michael. Statistical Models in Epidemiology. Oxford Science Publication, Oxford University Press, 1993.
  • Breslow Norman, Day Norman. Statistical methods in Cancer research, Volume I - The analysis of case-control studies. IARC Scientific Publications No.32, International Agency for Research on Cancer. Lyon, 1980. Link

Literatur (für Teil 2):

  • Nicholas P. Jewell, Statistics for Epidemiology, Chapman & Hall, New York, 2003.

Artikel:

  • Grimes DA, Schulz KF. Cohort studies: marching towards outcomes. Lancet 2002; 359(9303):341-5. pdf
  • Schulz KF, Grimes DA. Case-control studies: research in reverse. Lancet 2002; 359(9304):431-4. pdf
  • Grimes DA, Schulz KF. Compared to what? Finding controls for case-control studies. Lancet 2005; 365:1429-33. pdf.    => Dt. Fassung:
  • Grimes DA, Schulz KF. Verglichen womit? Kontrollen für Fall-Kontroll-Studien finden. Z ärztl Fortbild Qual Gesundh.wes 2006; 100:209–215. pdf
  • Grimes DA, Schulz KF. Bias and causal associations in observational research. Lancet 2002; 359:248–52. pdf
  • Korn EL. Estimating the utility of matching in case-control studies. J Chronic Dis 1984; 37:765-72. pdf
  • Shepherd BE, Redman MW, Ankerst DP. Does Finasteride Affect the Severity of Prostate Cancer? A Causal Sensitivity Analysis. J Am Stat Assoc. 2008; 103(484): 1392–1404.
  • Rosenbaum PR, Rubin DB. Reducing Bias in Observational Studies Using Subclassification on the Propensity Score. Journal of the American Statistical Association, Vol. 79, No. 387. (Sep., 1984), pp. 516-524.
  • Rosenbaum PR, Rubin DB. The Central Role of the Propensity Score in Observational Studies for Causal Effects. Biometrika, Vol. 70, No. 1. (Apr., 1983), pp. 41-55.

Relevante R-packages und R-Funktionen:

  • package "Epi": siehe insbesondere
    • Funktion twoby2(.): Berechnung von Effektmaßen (mit 95% KI) in einer 4-Felder-Tafel - für Kohortenstudien sowie Fall-Kontroll-Studien
    • Funktion mh(.) zur Berechnung des Mantel-Haenszel-Schätzers
  • Funktion mantelhaen.test(.): Cochran-Mantel-Haenszel Chi²-Test
  • package "binom": Funktionen binom.lrt(.), binom.confint(.) zur Berechnung von KI's für Anteile (Binomial-Modell) mit verschiedenen Ansätzen, u.a. Logit-Konfidenzintervall, Likelihood-basiertes Konfidenzintervall,...

  • package "survival": Funktionen clogit(.) [bzw. coxph(.)] für die Anwendung einer konditionalen logistischen Regression (-> Analyse einer individuell gematchten Fall-Kontroll-Studie)